Trainingsconzepte
Logo E-Concept
Zugangsdaten? Hier Anmelden!
Schwunggymnastik - Header 0

Schwunggymnastik

Mobilisationstraining, aber auch die klassische Schwunggymnastik, kann für das Aufwärmen aber auch als Cool-down, nach sportlichen Höchstbelastungen, eingesetzt werden. Physiotherapeut Frederik Siemens (Mobygym) unterscheidet in dem Zusammenhang mobilisierende und schwung-gymnastische Bewegungszyklen zur Aktivierung (innerhalb einer Sekunde) bzw. für das Abwärmen (über einer Sekunde). Nachfolgend werden drei Trainingstools dargestellt, die zusätzlich auch mit koordinativen Elementen (v.a. die Schwunggymnastik) verbunden sind.

Du hast dieses Video noch nicht erworben!

Programm kaufen

In diesem Programm enthaltene Übungen:

  • Vorschau: Übung 1

    • In der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „natürliche“ LWS - Lordose) werden die Hände über den Kopf gestreckt (Handflächen sind zueinander ausgerichtet) und gespannt.
    • Anschließend werden die Arme - wie beim Langlaufen - von vorne oben, nach hinten unten „locker“ durchgeschwungen und der Rumpf dabei gekrümmt (10 Wiederholungen). Nach dem Aufschwung werden die Arme wiederum über den Kopf gestreckt und gespannt, der Bewegungszyklus beginnt erneut.
    • Knie- und Hüftgelenke „federn“ mit.
    BildBildBild
  • Vorschau: Übung 2

    • Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „natürliche“ LWS - Lordose) werden die Hände über den Kopf gestreckt (Handflächen sind zueinander ausgerichtet) und gespannt.
    • Anschließend werden die Arme - wie beim Langlaufen - von vorne oben, nach hinten unten „locker“ durchgeschwungen und der Rumpf dabei gekrümmt.
    • Beim neuerlichen Erreichen der Anfangsposition wird jedoch der linke Arm über Kopf gespannt, der rechte wird zweimal rückwärts-auswärts geschwungen (5 Zyklen).
    • Knie- und Hüftgelenke „federn“ mit.
    BildBildBildBild
  • Übung 3

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „ ...
  • Übung 4

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „ ...
  • Übung 5

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „ ...
  • Übung 6

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „ ...
  • Übung 7

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „ ...
  • Übung 8

    Aus der „Gewichthebeposition“ (BWS-Aufrichtung + „nat& ...
  • Übung 9

    Aus der Körperstreckung, die Arme sind in Hochhalte (Handfl&aum ...
  • Übung 10

    Aus der Körperstreckung, die Arme sind in Hochhalte (Handfl&aum ...
  • Übung 11

    Aus der Körperstreckung, die Arme sind in Hochhalte (Handfl&aum ...
  • Übung 12

    Aus der Körperstreckung, die Arme sind in Hochhalte (Handfl&aum ...
  • Übung 13

    Aus dem einbeinigen Stand (Arme in Hochhalte) wird der rechte bzw. l ...
  • Übung 14

    Im einbeinigen Stand wird das Spielbein „locker“ nach vo ...
  • Übung 15

    Das Spielbein wird in der Ausgangsposition (aufrechte Körperpos ...
  • Übung 16

    Im einbeinigen Stand werden in BWS-Aufrichtung mit dem abgewinkelten ...
  • Übung 17

    Im einbeinigen Stand werden Spielbein und die beiden Armen gleichsei ...